26. November 2009

Geb'n se dem Mann am Klavier noch ein Bier...

Im Jahr 1942 hat Casablanca seine Weltpremiere in New York. Casablanca kann sich wohl zurecht rühmen einer der meist-zitierten Filme überhaupt zu sein - und toll ist er auch noch. Wer ihn noch nicht kennt: Sofort gucken! Aber Vorsicht ist geboten: Nicht die alte Video2000-Fassung von Oma nehmen, denn es gab bis '75 nur eine geschnittene Fassung in Deutschland. Der Verleih hatte einfach die Nazis herausgeschnitten und eine komische Geschichte mit sogenannten "Delta-Strahlen" eingebaut.

Aber hier nun strahlend schön und strahlenarm: Elsa!




Auch sehr schön: Die Arschkrampen-Variante: "Göbelblanca" vom Frühstyxradio.

So nebenbei: Heute vor 533 Jahren wurde Vlad III. Drăculea, die historische Vorlage zu Graf Dracula, zum dritten Mal Herrscher der Walachei.

1 Kommentar:

doris hat gesagt…

;-))))))))))))))))Danke Merlin-herrlich!