4. Januar 2010

Let it speak

Heute vor (man glaubt es kaum) 40 Jahren wurden die Aufnahmen für das Beatles-Album "Let it be" beendet. Produziert wurde das Album von Phil Spector, der die sog. "wall of sound" erfand. Insbesondere Paul McCartney war mit dem Sound des Albums nicht zufrieden, da der breite Orchesterklang ihm zu überladen wirkte. Mittlerweile gibt es eine neu abgemischte Fassung (ohne Orchester) mit dem Titel "Let it be... naked", und Mr. McCartney ist hoffentlich zufriedener damit.







Vor 49 Jahren lief das erste Mal "Mr. Ed" auf CBS. Die Sitcom drehte sich um ein sprechendes Pferd (Mr. Ed) und den trotteligen Architekten. Wilbur Post. Es gibt die Urban Legend, dass das Pferd Erdnußbutter an den Gaumen geschmiert bekam, und es dazu zu bringen zu kauen (um Sprache zu simulieren), in Wirklichkeit wurde dem Tier ein Nylonfaden in den Mund gesteckt, dass es dann auf Kommando zu entfernen versuchte.



Die Auto-Firma Studebaker war einer der Sponsoren der Show.
"Ich wurde von 'nem komischen Spießer und 'nem sprechenden Pferd geschickt! Hahaha!"



So ab ca. 1:40 kommt ein kleiner Mr. Ed Schnipsel.


PS: James Bond hat heute Geburtstag.

1 Kommentar:

Ninii.. hat gesagt…

Ich liebe Alf :)

liebe grüße.